Falls diese Nachricht nicht richtig dargestellt werden kann, gelangst du hier zur Webansicht

2023 - ein Jahr des Gebets

Wir rufen ein Jahr des Gebets aus. Als Gemeinschaftsleistungsteam hören wir schon länger die leise Stimme unseres Herrn: kommt vor mich, hört von mir, vertieft euer Gebet. Diesem Drängen werden wir in diesem Jahr Raum geben. Wir werden vor ihm sein, seine Gegenwart erwarten, seine Anliegen aufnehmen, sein Herz berühren.

Diesen Monat lassen wir uns von Boppi auf seine Gebetsreise mitnehmen, um für unsere eigene Gebetsreise inspiriert zu sein:

Gebetsinspiration Juni 2023

Gebet

Für das Jahr des Gebets fokussieren wir auf folgende drei Bereiche:

  • die Vineyard Aarau
  • die Region Aarau
  • Mission

Diesen Monat beten wir gemeinsam für die Mission - konkret für Sierra Leone. Ende Juni finden hier die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Glorious - unsere langjährige Mitarbeiterin - meinte, es fühle sich an wie kurz vor einem Bürgerkrieg. Die Stimmung sei sehr angespannt und alle seien in Alarmbereitschaft. Lasst uns gemeinsam beten, dass Sierra Leone nicht nur friedliche Wahlen erlebt, sondern auch von einem neuen Wirken des Heiligen Geistes erfasst wird.

Sommergrill

Bleibst du im Sommer zu Hause? Oder kommt dir die Zeit ohne Vineyard in den Sommerferien einfach zu lange vor? Das geht wahrscheinlich nicht nur dir so. Deshalb suchen wir nette Leute, welche ihren Garten und ihren Grill zur Verfügung stellen, damit man sich zu Speis, Trank und Austausch treffen kann. Wenn du dir vorstellen könntest, Gastgeber für einen Sommergrill zu sein, melde dich über die Homepage an: 

Anmeldung Gastgeber

Dort kannst du angeben, an welchem Datum und zu welcher Zeit man dich in deinem Garten besuchen kann, welches Programm deine Besucherinnen und Besucher erwartet und ob die Leute auch bei schlechtem Wetter bei dir vorbeischauen dürfen. Ganz wichtig: Die Gastgeber stellen die Lokalität zur Verfügung. Jeder Gast bringt Grillwaren und Getränke selber mit.

Für Fragen zum Sommergrill darfst du dich auch gern an Olaf Stuber wenden, unseren Planer dieser Events: olaf.stuber@gmail.com, 079 253 38 25. 

Vielen Dank, dass du dich zur Verfügung stellst, damit die Gemeinschaft in der Sommerpause nicht zu kurz kommt und wir uns nach den Sommerferien auch sicher wiedererkennen.

Wassertaufe

Am Sonntag, den 9. Juli, findet unsere Jährliche Sommerparty mit Wassertaufe und Grillfest statt. Die Wassertaufe ist dabei nicht nur ein schönes Zwischenspiel, sondern Ausdruck unseres Glaubens: wir sind mit Christus gestorben und mit ihm zu einem neuen Leben auferstanden.

Vielleicht ist es für dich dran, diesen Glaubensschritt zu gehen! Dann melde dich bei Boris, um gemeinsam zu besprechen, was die Wassertaufe bedeutet und wie es am 9. Juli abläuft.

Mail an Boris

VinKids Projekte

Während wir alle glücklich sind, dass der Sommer nun doch im Anmarsch ist, denken wir bei den VinKids schon wieder an Weihnachten – Oh Du Fröhliche ;-).

Wir sind fleissig in der Planung der VinKids Projekte. Da der 24. Dezember in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, wird es morgens – und nicht wie sonst am frühen Abend - einen Gottesdienst geben. Das gibt uns die Gelegenheit, zum ersten Mal gemeinsam ein Weihnachtsspiel einzustudieren und in diesem Gottesdienst aufzuführen. So werden die VinKids Projekte in diesem Jahr ganz unter dem Thema «Weihnachtspiel» stehen.

Da dies von der Planung her aufwändiger ist, sind wir darauf angewiesen, dass wir bald wissen, wie viele von euch Kids und Teenies da voll dabei sein werden. Wir hoffen möglichst alle!

Wichtig ist, dass ihr an allen Projektsonntagen, sowie am Weihnachtsgottesdienst anwesend seid (Ausnahme-Absenzen bitte früh kommunizieren).

Daher hier schon mal alle Daten:

  • Sonntag, 22. Oktober 2023
  • Sonntag, 5. November 2023
  • Sonntag, 19. November 203
  • Sonntag, 3. Dezember 2023
  • Ev.  zusätzlich Samstag, 16. Dezember 2023 (für eine erste Hauptprobe)
  • Sonntag, 17. Dezember 2023
  • Sonntag, 24. Dezember 2023

Für alle Collegeteilnehmer: Auch ihr dürft sehr gerne bei den Projekten mitmachen. Wir sind uns bewusst, dass ihr dann ein paar Sonntage fehlen werdet. Wer im RevUp-Alter ist, darf selber mitmachen (singen, Theater, usw.) oder aber in einem der Projekten mithelfen.

Ab dem 11. Juni 2023 könnt ihr euch bereits via Vineyard Website anmelden. Eine frühe Anmeldung würde uns sehr motivieren und uns schon mal ein erstes Bild geben. Anmeldeschluss ist der: 20. August 2023

Melde dich unbedingt auch an, wenn du nicht am Weihnachtsspiel teilnehmen kannst. Es wird auch für dich ein Projekt geben.

Falls es Eltern gibt, die nun auch gluschtig geworden sind und gerne mitwirken würden, meldet euch bei mir Denise (079 599 91 58) oder Cornelia (076 422 70 05) und vermerkt es bei der Anmeldung eurer Kinder! Kommt auch ungeniert mit euren Fragen auf uns zu!

Wir wissen, dass diese Termine noch in weiter Zukunft liegen. Desto eher wir jedoch wissen, wer dabei ist, desto einfacher wird die Planung für uns. DANKE für eure Unterstützung diesbezüglich.

Wir freuen uns sehr auf dieses hoffentlich generationenübergreifende Projekt. Das wird WUNDERBAR!

Hier gehts zur Anmeldung

Abschluss College und Stabübergabe

Das College ist ein Angebot für alle Kids und Teens ab der 6. Klasse. Während vier Jahren treffen sie sich jeweils einmal pro Monat paralle zu Gottesdienst. um ihre Glaubensgrundlagen zu festigen und wichtige biblische Lebensthemen zu diskutieren. Im Zentrum steht dabei die Vermittlung eines lebendingen und für heute passenden Glaubens.

Den Abschluss dieser vier Jahre feiern wir im Rahmen der Stabsübergabe im Gottesdienst. Dieser findet dieses Jahr am Sonntag, den 25. Juni statt. Die Teens, die von ihren Eltern an diesem Tag den Glaubensstab erhalten, sind vorher noch einmal an einem Weekend gemeinsam unterwegs und zwar am 3. und 4. Juni 2023.

WWW - Worte als gute Nachricht

Im Rahmen unserer Themenserie WWW gehen wir der Frage nach, was die gute Nachricht ist und wir heute dafür passende Worte finden. Da dieses Thema zu gross ist, um in drei Predigten zu passen, haben und werden wir Zusatzmaterial erarbeiten. Dies findest du auf unserem Youtubekanal und auch in der Vineyard App. Hier hast du auch die Möglichkeit, Fragen und Kommentare zu posten und dich so direkt an der Diskussion zu beteiligen.

Zur Playlist auf Youtube

Elternabend RevUp

Das RevUp-Team plant einen besonderen Elternabend, bei dem wir erzählen werden, was wir für die nächste Phase in der Arbeit mit unseren Teenagern vorhaben. Angela und ich haben uns einige Gedanken zu Ausgestaltung und Programm gemacht, von denen wir gerne berichten. Aber das ist noch nicht alles: Wir wollen uns auch gemeinsam über einige heiße Themen austauschen. Wie sprechen wir mit den Jugendlichen zum Beispiel über Sex, Drogen oder Gender? Das sind Fragen, die uns beschäftigen und bei denen wir Sichtweise der Eltern einbeziehen möchten.

Es ist uns wichtig, dass wir diese Themen auf eine Art und Weise angehen, die unseren Teenagern hilft, informierte und verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen. Und weil wir wissen, wie wichtig die Eltern in diesem Prozess seid, möchten wir sie unbedingt mit einbeziehen.

Um den besten Termin für diesen wichtigen Abend zu finden, haben wir eine Doodle-Umfrage erstellt. Es wäre toll, wenn alle RevUp-Eltern und Interessierte uns ihre bevorzugten Termine mitteilen könntest, über folgenden Link: https://doodle.com/meeting/participate/id/eV74Vpoa

Dein Feedback bis diesen Sonntag, 4. Juni, hilft uns sehr! Wir treffen uns am kommenden Montag als Team und laden dich dann am Dienstag für das Datum ein, dass möglichst allen geht.

Wir freuen uns darauf, von Dir zu hören und Deine wertvollen Gedanken und Meinungen in unsere Pläne einzubinden.

Vineyard App

Unsere Vineyard-App wurde generalüberholt. Denn neu kannst du auch eine Mitteilungsfunktion aktivieren, damit du News und Beiträge nicht verpasst. Die Vineyard App ist ein Browser-Programm und funktioniert, sofern du Internet hast, auf allen Systemen, also auch auf einem Windows- oder Mac-Rechner. Du kannst die App aber auch auf deinem Handy installieren. Wie das genau geht, erfährst du hier. Und natürlich darfst du auch jemandem vom Office jederzeit um Hilfe fragen.

In der App gibt es einen Marktplatz. Hier kannst um Hilfe bitten, eine wichtige News teilen, eine spontane Aktion planen oder dein Velo verschenken. Einfach in der App auf die Rubrik "Community" wechseln und über den Button "+ ADD" einen neuen Eintrag machen!

Herbstferien 2023

Bella Italia – veniamo! 

Wir sind soeben in ein Jahr gestartet, in dem man sich schon jetzt auf den Herbst freuen kann. In der ersten Herbstferienwoche (30.9.-7.10.) gehen wir als Vineyard Aarau erneut in die Ferien in die Toskana. Wir würden uns riesig freuen, wenn ganz viele von euch mitkommen und wir so ausgiebig Zeit für Gemeinschaft haben können. Weitere Infos zum tollen Campingplatz, zu Buchung, Aktivitäten und dem Wochenprogramm findet ihr auf unserer Homepage!

Falls du mit dem Camper oder Zelt mit dabei bist, buchst du direkt beim Camping-Platz. Bitte gib aber Mighele Capo Gruppo Grenacher Bescheid, damit er einen gemeinsamen Platz für alle organisieren kann.

Neu wird es eigene Bungalows für Teenager und junge Erwachsene geben. Diese können sich direkt über die Vineyard Aarau anmelden und damit auch ohne ihre Eltern (oder die Eltern ohne ihre Teens) in den Ferien mit dabei sein. Die Reise ist über den Surprise-Car möglich. Die Teens und jungen Erwachsenen werden von uns im Einkauf, Kochen, etc. begleitet - sodass sie gut genährt, ausgeschlafen und wohlbehalten aus diesen Ferien zurückkommen...

Alle Infos und Anmeldung

Aus der Sozialdiakonie: Coaching für unsere eritreischen Geschwister

Es ist ein paar Monate her, als ich mit Tedros, dem Pastor der eritreischen Gemeinde, ein äusserst anregendes Gespräch geführt habe. Wir haben uns über die Schwierigkeiten unterhalten, denen junge Leute aus der eritreischen Gemeinde hier in der Schweiz begegnen. Manchmal ist das Finden einer Lehrstelle eine riesige Herausforderung. Manchmal sind die Deutschkenntnisse einfach zu wenig gut, um in der Berufsschule alles richtig zu verstehen und Aufträge umzusetzen oder eine Abschlussarbeit einigermassen fehlerfrei zu formulieren. Als Folge daraus hat sich eine Idee in unseren Köpfen festgesetzt: 

Coaches aus der Schweizer Gemeinde helfen ihren Geschwistern aus der eritreischen Gemeinde bei ihren Herausforderungen im Schul- und Berufsalltag! 

Die Bilanz bis jetzt: Zwei Männer und eine Frau aus der Vineyard treffen sich regelmässig mit einer Person aus der eritreischen Gemeinde für ein Coaching um Lösungen für ihre Probleme zu finden, damit sie in ihrer Lehre erfolgreich sein können. Weiter hat ein Mann aus der Vineyard eine Vertiefungsarbeit einer jungen eritreischen Frau gelesen und korrigiert. 

Die Coachees waren und sind froh und dankbar für die Unterstützung und es freut auch mich, dass wir so einfach und praktisch helfen können. Dieses Coachingprogramm ist eine super Sache. Wenn du Lust hast, uns als Coach in dieser Aufgabe zu unterstützen, darfst du dich gern bei mir melden (michael.grenacher@vineyardaarau.ch). So wie ich Tedros verstanden habe, gibt es noch weitere Leute, die sich über Unterstützung freuen würden.

«Extending Hope» (wachsende Hoffnung) säen und wachsen sehen.

Über Ostern waren wir (Christa Wehmann und Team) zu fünft für zwei Wochen in Malawi unterwegs. Für mich war es der dritte Besuch dort und ich traf alte Freunde wieder und konnte sehen wie aus den kleinen Anfängen einer Schule in einem Privathaus ein riesiges Schulhaus geworden ist mit ausgebildeten Lehrern und vielen fröhlichen Kindern.

Unsere Reiseleiter haben uns in Blantyre interessante Einblicke in verschiedene hoffnungsvolle Projekte verschafft und uns mit spannenden Menschen bekannt gemacht. Dazu gehören Crown Ministry und Ecolodgy, wo gezeigt und gelehrt wird, wie man nachhaltig die Felder bebauen und regensichere Häuser bauen kann. Vieles von altem Wissen ging nämlich verloren.

Wir haben einen innovativen Makerspace besucht, wo ein junger Malawer ein kreatives Umfeld für junge Leute geschaffen hat. Da wurden Drohnen gebaut, Bilder gemalt oder Radiohüllen aus recyceltem Plastik hergestellt.

All diese hoffnungsverbreitenden Menschen haben mich beeindruckt.

Nach einigen Tagen gings dann nach Agabu, der Heimat von Decent von EHO, einem kleinen Dorf, weit draussen auf dem Land.

Dort ist in den letzten 10 Jahren viel Hoffnungsvolles geschehen: Viele Schulungen haben stattgefunden: Pastoren, erwachsene Schüler, Kursbesucher aus ganz Afrika und der Welt haben sich dort schon getroffen und Neues über biblisch christliche Weltanschauung und nachhaltige Entwicklung gelernt und angewendet.

Mittlerweile gibt’s dort eine Klinik, landwirtschaftliche Projekte, Hühnerzucht und Fischteich, Näherei, Schulhaus und jetzt auch noch das neu fertiggestellte Gästehaus, das» zäme unterwägs», während den letzten 1 ½ Jahre geplant, mit Spenden finanziert und in die Umsetzung begleitet hat.

Bald fühlten wir uns wie daheim dort, richteten es fertig ein, um dann für die vielen Gäste an den kommenden Tagen, bereit zu sein.

Dort haben wir viel ursprüngliches Afrika miterlebt.

Mich hat bewegt, Menschen zu treffen, die leidenschaftlich ihre Gaben einsetzen, um Hoffnung zu säen, wo es tausend Gründe gibt, um die Hoffnung aufzugeben. Menschen, die immer noch mal einen Anlauf nehmen. Es gibt Menschen, die das tun, ohne sich selber etwas zu gönnen und es gibt andere, die ihr Leben leben und aufbauen und andere an ihrem Leben teilhaben lassen und sie schmecken lassen, was auch noch möglich wäre. Beides hat eine Berechtigung und ist so wertvoll in einem Umfeld wo, wenig Perspektiven vorhanden sind. Wenn dieses anschauliche Leben noch gesalzen ist mit einer anwendbaren Sicht darüber, wie Gott unser Leben gemeint hat, dann ist wirklich Hoffnung da.

 Wo ist mein und Dein Part, leidenschaftlich Hoffnung zu verbreiten?

Unsere Finanzen im April 2023

403 CHF. So viel beträgt der aktuelle Verlust per Ende April 2023. Für uns ist es jedoch immer wieder eine Freude zu sehen, wie viele Menschen unser gemeinsames Anliegen mittragen, dass Jesus in der Region Aarau bekannt wird. Daher herzlichen Dank für jede Spende!

Wir sind dankbar für alle regelmässigen und spontanen Spenden. Hier findest du die Kontoangaben.

Gerne steht dir Annegret Hauri als Bereichsleiterin Finanzen für weitergehende Fragen zur Verfügung. Ihr erreicht die Buchhaltung wie gewohnt unter buchhaltung@vineyardaarau.ch

Wohnplatz gesucht

Unser 19 jähriger Sohn Robin beendet demnächst die SLA in der Momentum
Church. Er fühlt sich in Aarau sehr wohl und hat dort sehr guten
Anschluss gefunden so dass er gerne dort bleiben will. Das Handicap das
im Moment besteht ist, dass er vor drei Jahren einen sehr schweren
Autounfall hatte, für mehrere Minuten tot war und knappe sechs Wochen im
Koma lag mit schwerstem Schädel-Hirn-Trauma. Gott hat ihn übernatürlich
aus den Toten zurückgeholt und wiederhergestellt. Er ist allerdings noch
etwas verlangsamt und manchmal vergesslich. Er hat aber während der Sla
auch selber gewohnt und sich versorgt und paralell hier in einer Brocki
gearbeitet.

Wir suchen eine Möglichkeit wo er in einem Zimmer, einer Wg
oder ein Zimmer mit Familienanschluss wohnen kann, da wir im Appenzell
leben. Gleichzeitig sehen wir uns nach einer Praktikumsstelle bzw einer
Arbeitsstelle um , z.B. einer Brocki, Tierheim, unter Obdachlosen, da
dort wirklich sein Herz schlägt. Wir glauben fest, dass Gott das Werk
das er begonnen hat auch vollenden wird. Sollten Sie irgendwelche
Informationen diesbezüglich haben, sind wir Ihnen von Herzen dankbar
wenn Sie uns kontaktieren.

Shalom,

Werner und Karin Ullmann (w.ullmann@bb-wertmetall.ch)

Und zum Schluss noch dies

Boris hat sich im letzten Jahr entschieden, seine Anstellung bei IGW auf Ende des Schuljahres 23 zu beenden. Während mehr als sechs Jahren war er als Bereichsleiter Weiterbildung und Studienleiter für die Masterstudiengänge zuständig und hat so bestehende und angehende Mitarbeitende in Kirche und Werken ausgebildet. Die Doppelbelastung und das hohe Arbeitsvolumen liess aber manch anderes zu kurz kommen, weshalb er sich entschieden hat, sich in der nächsten Lebens-Phase wieder stärker auf die Arbeit vor Ort in der Vineyard Aarau, das missionale Leben, seine Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Ausbildungsstätten und seine Coachingtätigkeit zu konzentrieren.

Unsere Räume werden aber weiter von IGW als Studiencenter genutzt. Til Gerber, Mitarbeiter der Vineyard Basel, wird die Arbeit von Boris im MAS in missionalem Gemeindebau weiterführen und die Kurse in Aarau betreuen. Boris wird am IGW weiter als Dozent in einzelnen Modulen tätig sein.

Nächste Termine

24
Apr
Frühgebet
06:15 – 07:00 Uhr
Details
26
Apr
Gemeinschaftsleitungs-Team
09:00 – 19:00 Uhr
Details
27
Apr
28
Apr
Vinkids Chile Weekend
09:30 – 11:30 Uhr
Details
28
Apr
Vinkids Chile
10:00 – 11:30 Uhr
Details
28
Apr
Gottesdienst
10:00 – 11:30 Uhr
Details
30
Apr
Gemeinschaftsleitungs-Team mit Predigtserie Erarbeitung
19:00 – 21:00 Uhr
Details
01
Mai
Frühgebet
06:15 – 07:00 Uhr
Details
01
Mai
LUV
19:30 – 21:30 Uhr
Details
04
Mai
Kunst in der Kirche
09:00 – 12:00 Uhr
Details
08
Mai
Frühgebet
06:15 – 07:00 Uhr
Details

Newsletter

Der Newsletter erscheint monatlich und versorgt dich mit den Neuigkeiten aus der Vineyard.

Wenn du dies nicht mehr möchtest kannst du ihn hier abbestellen.

WEBSEITE
PODCASTS
KONTAKT

 

VINEYARD AARAU
Laurenzenvorstadt 85
5000 Aarau